Idee und Vision dieser Webpage 

 

  • Mut machen für eine Familie nach christlichen Grundprinzipien
  • Hinweise zu bestehenden christlichen Familien-Organisationen
  • Ideen und Tips für den Altag


Der Versuch einer Definition:

von Regina Harta:

Download gesamter Text
"Was ist eine christliche Familie? Ein Versuch einer Definition
Definition_Christliche_Familie.pdf (68.21KB)
Download gesamter Text
"Was ist eine christliche Familie? Ein Versuch einer Definition
Definition_Christliche_Familie.pdf
(68.21KB)

"Menschen, die durch Abstammung oder Heirat begründet wird und im Allgemeinen mindestens zwei Generationen umfasst. Zu einer christlichen Familie wird sie dadurch, dass die Familienmitglieder Jesus Christus kennen und lieben und sich darum bemühen, nach seinen Worten zu leben.

Auch wenn das nicht für alle Glieder dieser Familie zutrifft, so bleibt sie doch eine christliche Familie, solange sich die Personen in dieser Frage einig sind, die der Familie vorstehen."

Grundlagen für christliche Familien: 

Intakte Beziehung möglich 

Wenn sich ein Mann und eine Frau, die Gott persönlich kennen und ihr Leben vebindlich von ihm bestimmen lassen, heiraten, kann mann von einer "christlichen Ehe" sprechen. Es ist eine grosse Freude für Gott, wenn diese Eheleute ihn in ihre Beziehung konkret einbinden: Er stellt sich dazu hilft aktiv mit. Grundsätzlich ist Liebe nicht ein Gefühl, sondern eine bewusste Entscheidung: "Du bist für mich wichtig und Dich will ich trotz dem, was mir an Dir im Moment nicht passt, lieb haben. Gott geht es genauso: Er liebt alle ohne Vorbedingung! Lesen Sie weiter

Kinder als Geschenk und Herausforderung 

Nichts ist schöner und besser, als wenn Kinder mit Eltern aufwachsen dürfen, die sich gegenseitig lieben.
Kinder in der heutigen Zeit sind eine Herausforderung: Nehmen wir sie doch an!
Aber Kinder sind auch eine schöne und bereichendernde Erfahrung. Lesen Sie weiter    

Kinder brauchen ihre Eltern, es kostet immer... 

Die Eltern sind für ihre Kinder sehr wichtig. Aber auch für die Kinder ist es wichtig, Verhaltens- und Denkmuster von den Eltern lernen zu dürfen. Die wirtschaftlich für die Familien ungünstige Konstellation zwingt diese zunehmend, auf dem Existenzminimum zu leben. Lesen Sie weiter

Da Sparmassnahmen oft nicht genügen, sind zunehmend mehr als ein Einkommen notwendig.
Lesen Sie weiter 

Es gibt sie noch, die Familien-Mütter 

Es ist absolut unmodern, aber doch wahr: Da beste was man einem Kind lasen sollte, ist ihre Mutter. Trotzdem sehen sich viele gezwungen, extern Geld verdienen zu müssen.
Nebst wirtschaftlichen Sachzwängen ist es aber auch die völlig ungerechtfertigte Geringschätzung der wertvollen und anspruchsvollen Tätigkeit der Mutter und Hausfrau, die dazu geführt hat. Lesen Sie weiter

Urheber dieser Webpage:

Johannes Mittag, CH-8630 Rüti

Mitglied der Schweizerischen Evangelischen Alianz  und Arbeitsgruppe "Forum Ehe & Familie"

Hier können Sie die Glaubensbasis die als Grundlage dieser Website dient.